Zahnzusatzversicherung - kostenloser Vergleich - Online-Abschluss - Agentur Marco Kraus Tel. 089 237 132 90
Jetzt vergleichen und kostenloses Angebot anfordern!
 
 
zurück zur Übersicht   Beitragsrechner öffnen

Privatpatient beim Zahnarzt

Wuerttembergische ZE90 ZBE Zahnzusatzversicherung - Leistungen im Detail

Der Neue Tarif der Württembergischen mit dem ebenfalls Privatstatus beim Zahznarzt versprochen wird.
Stiftung Warentest Finanztest 11/2016 Note SEHR GUT (1,1)

  Württembergische Zahnversicherung
  Wuerttembergische ZE90 ZBE Zahnzusatzversicherung
Ihr Beitrag- Bitte Erstinformation bestätigen - 
Zahnersatz
z.B. Implantate, Brücken oder Kronen
90% vom Rechnungsbetrag
Inlays90% vom Rechnungsbetrag
Zahnbehandlung
z.B Kunststofffüllungen, besondere Wurzel- und Parodontosebehandlungen
100% vom Rechnungsbetrag
Zahnprophylaxe/ professionelle ZahnreinigungJa bis zu 300€ innerhalb von 2 Jahren
KieferorthopädieBis zum 18. Lebensjahr. 100% max. 2.000€ 
FunktionsdiagnostikJa
KieferknochenaufbauJa
Leistung ohne Vorleistung der GKVJa, fiktiver Abzug von 30% nur bei Behandlung im Ausland
Wartezeitennein
anfängliche Erstattungshöchstgrenzenim 1. Jahr 1.000€
1.-2. Jahr 2.000€
1.-3. Jahr 3.000€
1.-4. Jahr 4.000€ 
Gebührenordnung für ZahnärzteBis zum 3,5fachen Satz
AnnahmerichtlinienBis zu 4 fehlende Zähne können mitversichert werden, ab drei fehlenden und/oder 9 bereits mit Zahnersatz versorgten Zähnen gilt eine verlängerte ZahnstaffelAblehnung

200€ für Schmerzbehandlungen (Akupunktur, Hypnose oder Vollnarkose) 
Tarif- informationen Download
Bedingungen Download
 
 

Württembergische ZE90+ZBE

Dieser Tarif ist nach Art der Schadenversicherer und somit ohne Altersrückstellungen kalkuliert. Mit Erreichen der nächsten altersabhängigen Altersstufe erhöht sich der Beitrag planmäßig.

Bis zu 2 bei Antragstellung fehlende Zähne sind ohne Erschwernis mitversichert. Durch Verlängerung der Zahnstaffel können bis zu 4 fehlende Zähne versichert werden. Die verlängerte Zahnstaffel tritt auch in Kraft, wenn bei Antragstellung mehr als 8 ersetzte Zähne (Krone, Brücke, Implantat) vorhanden sind.

Wenn ein Privatarzt (ohne Kassenzulassung) aufgesucht wird verringert sich der Erstattungsbetrag durch die Anrechnung einer fiktiven Kassenleistung auf: 60 % bei Zahnersatz und 50 % bei Zahnbehandlung.


Zahnersatz
90 %

Bei Behandlung durch einen Kooperationspartner der Württembergischen erhöht sich die Leistung sogar auf 95 %.

Implantate sind uneingeschränkt versichert, mit Knochenaufbau.

Funktionsdiagnostik ist Gegenstand des Versicherungsschutzes.

Keramikverblendungen bis einschließlich der 8er Zähne (incl. Weisheitszähne) sind eingeschlossen.


Zahnerhalt / Zahnbehandlung
100 %

Zahnreinigung / Zahnprophylaxe zu 100 % bis zu maximal 300,- Euro innerhalb zwei aufeinanderfolgender Jahre.

Der Tarif sieht Leistungen für Parodontosebehandlung vor, bei Anerkennung durch die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) 100 %, ohne Vorleistung GKV 50 %.

Bei Wurzelbehandlungen mit Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) die Mehrkosten zu 100 %, ohne Vorleistung der GKV 50 %.

Funktionsanalyse auch außerhalb von reinen Zahnersatzmaßnahmen z.B. bei Kiefergelenksbeschwerden

Kieferorthopädie

In der Kieferorthopädie erfolgt eine Einteilung entsprechend der medizinischen Notwendigkeit in 5 sogenannte kieferorthopädische Indikationsgruppen (KIG). In KIG 1 und 2 betrachtet die GKV die Notwendigkeit als zu gering und verweigert die Leistungsbeteiligung.

KIG 1-2 (keine Leistung GKV) 100 % begrenzt auf maximal 2.000 EUR

KIG 3-5 (Leistung GKV) 100 % begrenzt auf maximal 2.000 EUR

Invisaligne-Therapie ist versichert.

Bei Unfall sind kieferorthopädische Maßnahmen ohne Altersbegrenzung versichert.

Bis zum 18. Lebensjahr.

Unter die Mehrkostenvereinbarung fallen kieferorthopädische Zusatzleistungen, insbesondere Mini-, Metall-, Keramik- und Kunststoffbrackets, unsichtbare Zahnspange, Lingualtechnik, festsitzender Retainer, konfektionierte herausnehmbare Geräte, festsitzender Lückenhalter, farbige/farblose Bögen/ Teilbögen, thermisch programmierbare oder plastische Bögen/Teilbögen so- wie funktionsanalytische/funktionstherapeutische Maßnahmen.

Die Leistungsbegrenzung innerhalb der ersten 3 Jahre für kieferorthopädische Maßnahmen beträgt:
In den ersten 12 Monaten maximal 500 EUR
In den ersten 24 Monaten maximal 1.000 EUR
In den ersten 36 Monaten maximal 1.500 EUR


Allgemein

Keine Wartezeit

Leistungsbegrenzung innerhalb der ersten 4 Jahre (bei normaler Annahme) für Zahnersatz, Tarif ZE90
In den ersten 12 Monaten maximal 1.000 EUR
In den ersten 24 Monaten maximal 2.000 EUR
In den ersten 36 Monaten maximal 3.000 EUR
In den ersten 48 Monaten maximal 4.000 EUR

Der Tarif Zahnbehandlung ZB hat keine Leistungsbegrenzung

Kündigung
Nach Ende der Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren kann der Vertrag jederzeit mit einer 3 monatigen Frist zum Ende des Kalenderjahres gekündigt werden

Vollnarkose und Akupunktur (zur Schmerztherapie) bis maximal 200 EUR je Versicherungsjahr.

Knirsch- bzw. Aufbissbehelfe, -schiene ja 100 %