Zahnzusatzversicherung - kostenloser Vergleich - Online-Abschluss - Agentur Marco Kraus Tel. 089 237 132 90
Jetzt vergleichen und kostenloses Angebot anfordern!
 
 
zurück zur Übersicht   Beitragsrechner öffnen

uniVersa uni-dent Privat

uniVersa uni-dent Privat Zahnzusatzversicherung - Leistungen im Detail

Toptarif ohne Gesundheitsfragen
Stiftung Warentest Finanztest 11/2016 Note SEHR GUT (1,4)

  uniVersa Zahnversicherung
  uniVersa uni-dent Privat Zahnzusatzversicherung
Ihr Beitrag- Bitte Erstinformation bestätigen - 
Zahnersatz
z.B. Implantate, Brücken oder Kronen
80-90% vom Rechnungsbetrag 
Inlays80-90% vom Rechnungsbetrag 
Zahnbehandlung
z.B Kunststofffüllungen, besondere Wurzel- und Parodontosebehandlungen
80-90% bei Vorleistung GKV.
60-70% ohne Vorleistung GKV 
Zahnprophylaxe/ ZahnreinigungJa bis zu 75€ im Jahr
KieferorthopädieBis zum 18. Lebensjahr. 80% max. 600€ je Kiefer
FunktionsdiagnostikJa
KieferknochenaufbauJa
Leistung ohne Vorleistung GKVJa, 40% werden als fiktive Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung angesetzt
Wartezeiten8 Monate 
anfängliche Höchstgrenzenim 1. Jahr 750€
1.-2. Jahr 1.500€
1.-3. Jahr 2.250€
1.-4. Jahr 3.000€ 
Gebührenordnung für ZahnärzteBis zum 3,5fachen Satz
AnnahmerichtlinienKeine Leistung für bereits fehlende und nicht ersetzte Zähne 
Tarifinformationen Download
Bedingungen Download
 
 

Universa DentPrivat

Die Antragsannahme ist völlig unkompliziert, da die Universa auf Gesundheitsfragen gänzlich verzichtet.

Die Beiträge der Zahnversicherung der Universa sind ohne Altersrückstellungen kalkuliert, das bedeutet mir Erreichen der nächst höheren Altersstufe ändert sich der Beitrag entsprechend.

Bei Antragstellung fehlende, nicht ersetzte Zähne sind nicht mitversichert. Nach erfolgter Behandlung wird der neue Zahnersatz automatisch Gegenstand des Versicherungsschutzes. Ebenso ist ein diagnostizierter Behandlungsbedarf vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Allerdings ist jeder zunächst ausgeschlossene Zahnersatz nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung automatisch in den Versicherungsschutz eingeschlossen.

Zahnersatz
80 – 90 %

Die Erstattung für Zahnersatz ist abhängig vom Bonusheft. Die Leistungshöhe beträgt immer mindestens 80 %; wenn bei Behandlungsbeginn ein lückenloses Bonusheft über 5 Jahre vorgelegt werden kann sind es 85 %; bei 10 Jahren lückenlosem Bonusheft sind es 90 %.

Implantate sind ohne eine Begrenzung bezüglich der Anzahl incl. Knochenaufbau mitversichert.

Keramikverblendungen sind bis zu der 6er Zähnen mitversichert (vorletzter Backenzahn).

Die Funktionsanalytik ist mitversichert.

Zahnbehandlung, Zahnerhalt
80 - 90 %

Zahnprophylaxe, Zahnreinigung ist zu 100 % maximal 75,- Euro im Jahr mitversichert.

Der Tarif sieht Leistungen für Parodontosebehandlung unabhängig von der Anerkennung der GKV vor (80 – 90 %)

Bei Wurzelbehandlungen mit Vorleistung der GKV die Mehrkosten.
Ohne Vorleistung der GKV Kostenübernahme 60 – 70 %.

Hochwertige Kunststofffüllungen werden ebenfalls mit 80 – 90 % übernommen.

Leistungen für Funktionsanalytik bei Zahnerhaltsmaßnahmen werden ebenfalls, abhängig vom Bonushaft 80 – 90 %, übernommen.


Leistung für Kieferorthopädie

In den kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) 1-2 gibt es keine Leistung durch die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Hier leistet die uniVersa wie folgt:

KIG 1-2 (keine Leistung GKV) 80 % begrenzt auf maximal 600 EUR pro Kiefer.
KIG 3-5 (Leistung GKV) 80 % der Restkosten nach GKV, begrenzt auf maximal 600 EUR pro Kiefer.

Bis zum Alter von 18 Jahren.


Weiter Tarfimerkmale

Die Wartezeit beträgt, sowohl für Zahnersatz als auch für Zahnbehandlung 8 Monate.

In den ersten 4 Jahren begrenzt sich die Leistung wie folgt:
Im 1. Kalenderjahr 750 EUR (bis 31.12. diesen Jahres)
Im 1.- 2. Kalenderjahr 1.500 EUR
Im 1.- 3. Kalenderjahr 2.250 EUR
Im 1.- 4. Kalenderjahr 3.000 EUR

Das Versicherungsjahr entspricht dem Kalenderjahr somit sind Sie am 01. Januar bereits im zweiten Jahr Ihrer Zahnstaffel, selbst wenn Sie mit Beginn 01. Dezember abgeschlossen haben.

Sowohl die Wartezeit als auch die Leistungsstaffel entfällt bei unfallbedingter Behandlung.