Zahnzusatzversicherung - kostenloser Vergleich - Online-Abschluss - Agentur Marco Kraus Tel. 089 237 132 90
Jetzt vergleichen und kostenloses Angebot anfordern!
 
 
zurück zur Übersicht   Beitragsrechner öffnen

Janitos JA Dental Plus

Janitos JA Dental Plus Zahnzusatzversicherung - Leistungen im Detail

Ein Toptarif der Janitos
Stiftung Warentest Finanztest 11/2016 Note SEHR GUT (1,3)

  Janitos Zahnversicherung
  Janitos JA Dental Plus Zahnzusatzversicherung
Ihr Beitrag- Bitte Erstinformation bestätigen - 
Zahnersatz
z.B. Implantate, Brücken oder Kronen
80-90% vom Rechnungsbetrag 
Inlays80-90% vom Rechnungsbetrag 
Zahnbehandlung
z.B Kunststofffüllungen, besondere Wurzel- und Parodontosebehandlungen
100% vom Rechnungsbetrag
Komposit-/Kunststofffüllungen 90/85/80 % gem Bonusheft
Zahnprophylaxe/ ZahnreinigungJa 90% bis zu 90€ im Jahr
KieferorthopädieBis zum 18. Lebensjahr. Wenn die GKV nicht leistet 80% (KIG 1-2) max. 5.000€. im 1. Jahr 500€ 1.-2. Jahr 1.000€ 1.-3. Jahr 1.500€ 1.-4. Jahr 2.000€
FunktionsdiagnostikJa
KieferknochenaufbauJa
Leistung ohne Vorleistung GKVnein
Wartezeiten8 Monate, bei Zahnprophylaxe 3 Monate Wartezeit 
anfängliche Höchstgrenzenim 1. Jahr 1.000€  
1.-2. Jahr 2.000€ 
1.-3. Jahr 3.000€
1.-4. Jahr 4.000€ 
Gebührenordnung für ZahnärzteBis zum 3,5fachen Satz
Annahmerichtlinien1 fehlender Zahn ist ohne Einschränkungen mitversichert. Bei 2-3 fehlenden Zähnen gilt eine geringere Staffel in den ersten 48 Monaten Bis 250€/Jahr für Schmerzbehandlungen (Akupunktur, Hypnose oder Vollnarkose) 
Tarifinformationen Download
Bedingungen Download
 
 

Janitos Dental Plus

Die Janitos kalkuliert die Beiträge ohne Altersrückstellungen. Es findet eine jährliche Erhöhung des Beitrages statt (bis zum 70ten Lebensjahr, dann sinken die Beiträge wieder) allerdings auf relativ niedrigem Niveau.

Wird die Behandlung von einem Zahnarzt ohne Kassenzulassung (Privatzahnarzt) durchgeführt, so reduziert sich die Erstattung aus dem Tarif um 50 % (fiktive Kassenleistung).

Ein fehlender Zahn ist ohne Einschränkungen mitversichert, bei 2-3 fehlenden Zähnen verringert sich die Erstattung in den ersten Jahren.

Von dem Zahnarzt darf jedoch noch keinen Behandlungsbedarf diagnostiziert, angeraten oder begonnen worden sein.


Zahnersatz
80 – 90 %

80%, ab 5 Jahre lückenlosem Bonusheft 85 %, ab 10 Jahre 90 % Leistung.

Implantate werden unbegrenzt incl. Knochenaufbau übernommen.

Die Kosten einer Funktionsanalyse werden im Zusammenhang mit Zahnersatz übernommen.

Komposit-/Kunststofffüllungen
90/85/80 % je nach Vorsorge-Bonusheft


Zahnerhalt / Zahnbehandlung
100 %

Zahnreinigung, -prophylaxe wird zu 90 %, maximal 100 EUR im Versicherungsjahr übernommen.

Wurzelbehandlung und Parodontosebehandlung nur wenn die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nicht bezahlt.


Kieferorthopädie

In der Kieferorthopädie erfolgt eine Einteilung entsprechend der medizinischen Notwendigkeit in 5 sogenannte kieferorthopädische Indikationsgruppen (KIG). In KIG 1 und 2 betrachtet die GKV die Notwendigkeit als zu gering und verweigert die Leistungsbeteiligung.

Der Tarif leistet nur für medizinisch notwendige kieferorthopädische Behandlungen, wenn die gesetzliche nicht leistet (KIG 1-2).

80 % maximal 5.000 EUR

KIG 3-5 keine Leistung

Altersbegrenzung 18 Jahre

Für Fissurenversiegelung sieht der Tarif Leistungen vor.


Weitere Bestandteile

Wartezeit beträgt 8 Monate

Für Zahnreinigung besteht bereits nach 3 Monaten ein Leistungsanspruch.

Leistungsbegrenzung in den ersten 4 Jahren:
In den ersten 12 Monaten maximal 1.000 EUR
In den ersten 24 Monaten maximal 2.000 EUR
In den ersten 36 Monaten maximal 3.000 EUR
In den ersten 48 Monaten maximal 4.000 EUR

Kündigung frühestens nach zwei Jahren mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Versicherungsjahres (nicht Kalenderjahr).

Laserbehandlungen sind vorgesehen

Vollnarkose und schmerzstillende Akupunktur bei Zahnersatz 80 – 90 %.

Knirscher- und Aufbissschienen ja

Ab einer Behandlungssumme von 1.000 Euro wird ein Heil- und Kostenplan vor Behandlungsbeginn verlangt.